Belagspezialkleber 2K High-Performance-Acrylat 10ml

Produktnummer: SW10026

24,95 €*

Inhalt: 10 Milliliter (2.495,00 €* / 1000 Milliliter)

Kurzzeitig nicht verfügbar

Produktnummer: SW10026
Produktinformationen "Belagspezialkleber 2K High-Performance-Acrylat 10ml"

Skibelag-Klebstoff „Ski Base PE-Glue“

 

Spezieller 2-Komponenten Acrylatklebstoff zum Verkleben von Polyethlen-Ski- oder Snowboardbelägen

Der MARC® Skibelag-Klebstoff „Ski Base PE-Glue“ zeichnet sich durch seine universelle Kunststoffhaftung aus. Diese schließt auch typische Substrate ein, die am Ski oder Snowboard zum PE-Belag hin geklebt werden können, wie Holz, Metall, Kunststoffe u. a.

Somit können bei schweren Belagsbeschädigungen ganze PE-Stücke dauerhaft eingeklebt werden.

Trocknet transparent (gelblich)

Für eine ideale Applikation sollten die nachfolgenden Anwendungshinweise bitte unbedingt beachtet werden.

 

 

Anwendungshinweise

  1. Klebeoberfläche reinigen: Nur wenn die zu klebende Oberfläche staub- und fettfrei ist, kann ein Klebstoff seine volle Adhäsion ausbilden. Idealerweise verwendet man hierfür ein flüchtiges Lösungsmittel (Aceton oder Ethanol).
  2. Wird der PE-Belag an der Stahlkante verklebt, darf diese keinen Rost aufweisen bzw. dieser muss mit Schleifpapier oder Kantengummi entfernt werden.
  3. Den PE-Belag an der Schadstellen ausstanzen. Mit dem gleichen Stanzeisen ein neues Stück PE-Stück (MARC® Reparaturbelag) austanzen.
  4. Klebstoffapplikation: Kartuschenkappe entfernen, Mischrohr aufsetzen und Stempel der Kartusche vorschieben. Den ersten Tropfen, der nach Klebstoffförderung aus dem Mischrohr austritt, sollte man nicht verwenden, da hier evtl. die Komponenten noch nicht durchgängig gemischt sind.
  5. Die Schadstelle im Ski vollflächig mit dem Klebstoff auftragen und sofort im Anschluss den Reparaturbelg in die Schadstellen eindrücken.
  6. Nach Verwendung sollte das Mischrohr entfernt werden, da sonst der gesamte Kartuscheninhalt aushärten könnte. Im Anschluss Verschlusskappe wieder aufsetzen und darauf achten, dass keine Kontamination zwischen den beiden Komponenten stattfindet. Alternativ kann man auch die Komponenten ohne Mischrohr auspressen und mit einem Holzspatel vermischen, falls alle Mischrohre bereits verbraucht sind.
  7. Anschließen sollte man einen planen, schweren Gegenstand, z. B. ein kaltes Bügeleisen auf die Reparaturstelle legen. Klebstoff aushärten lassen (Aushärtezeit: siehe unten).
  8. Eventuelle Erhöhungen der Schadstelle im Belag planen/schleifen, ggf. den ganzen Skibelag schleifen.

 

 

 

Technische Daten

Verarbeitungszeit: 2 min

Handhabefestigkeit: nach 20 min

Endfestigkeit: nach 24 h

Mischungsverhältnis der Kartusche: 10:1 (Volumen)

Zugscherfestigkeit:

Dichte (A/B) 1,07 ± 0,05 g/cm3

Viskosität Komponente A: thixotrop, Komponente B: flüssig

Chemische Beständigkeit: Öl, WasserSalzwasser, Alkohol, Kohlenwasserstoffe

Temperaturstabilität -40°C – 120°C

 

HINWEISE:

Die Art und die physikalischen, sowie chemischen Eigenschaften der mit dem Produkt zu verarbeitenden Materialien, sowie die während dem Transport, Lagerung, Verarbeitung und Verwendung konkret auftretenden Einflüsse, können Abweichungen des Verhaltens des Produktes im Vergleich zu seinem Verhalten unter Laborbedingungen verursachen.

Die angegebenen Daten sind typische Mittelwerte oder einmalig ermittelte Kennwerte, die unter Laborbedingungen gemessen wurden. Die angegebenen Daten und Informationen stellen deshalb keine Garantie oder Zusicherung bestimmter Produkteigenschaften oder die Eignung des Produktes für einen konkreten Verwendungszweck dar. Weitere Sicherheitsinformationen finden Sie im Sicherheitsdatenblatt.

Eigenschaften "Belagspezialkleber 2K High-Performance-Acrylat 10ml"
gefahren_signalwort: Achtung
gefahren_gefahrenhinweise: H315, H317, H319
gefahren_sicherheitshinweisen: P280, P302 + P352, P305 + P351 + P338